CANARINA:

Startseite

Luftshutz

Gewässerschutz

Elektrosmog

Lärmshutz

Über uns

Kontakt

Kunden

Zeugnis

DEMO

Presse

Welt

FAQ

Preis

 

DESCAR:

DESCAR

Lösungen

Vorteile

Grafik I

Grafik II

Daten I

Daten II

Durchschnitt

Funktionen

Google maps

Metalimnion

Importieren

Algorithmen

GIS

 

Wikipedia:

Verschmutzung I

Verschmutzung II

Verschmutzung III

Verschmutzung IV

Verschmutzung V

Verschmutzung VI

Verschmutzung VII

Verschmutzung VIII

Verschmutzung IX

Verschmutzung X

Verschmutzung XI

 

 

 

 

 

 

 

          


Sie leiten mindestens den kritischen Mischwasserabfluss Qkrit zur Kläranlagen weiter. Ergibt sich ein Mischverhältnis mRÜ = (Qdr - Qt24 ) / Qt24 > 7, so ist das Mischverhältnis von mRÜ = 7 für den RÜ zugrunde zu legen.


Liegt die mittlere CSB-Konzentration im Trockenwetterabfluss ct über 600 mg/l, so ist das Mischverhältnis m zu erhöhen, um stärkere Verdünnungen zu erzielen:
• mRÜ > ( ct - 180 ) / 60


Die Überläufe sind möglichst mit hochgezogenem Wehr auszubilden. Durchmesser eines Drosselrohres du > 0,2 m. Ein RÜ mit Bodenöffnung ( Springüberlauf ) ist bei schließendem Abfluss sinnvoll.

Ein RÜB soll mind. Ein Speichervolumen haben von: Vs, min = 3,60 + 3,84qr in m3/ha
Durchlaufbecken (DB) sollen Vs > 100m3 haben, Fangbecken (FB ) sollen Vs > 50m3 haben.

Fangbecken (FB) im Nebenschluss


Ein Fangbecken dient dazu, den ersten Wasserstoß bei Regenereignissen aufzufangen und den Kanal zu entlasten. Sie werden im Normalfall vom Kanal durchflossen. Im Nebenschluss werden Sie über Trennbauwerke beschickt. Nach Füllung des Beckens tritt der Beckenüberlauf in Aktion. Es entsteht kein Gefälleverlust. Bei Trockenwetter und kleinen Regen mit QR < Qab kein Zufluss zum Becken.Entleerung durch Pumpe mit konstanter zusätzlicher Beschickung des Klärwerks.


Im Hauptschluss geht der Klärwerkzufluss durch das Becken. Einfache Anordnung, kein Trennbauwerk, eventuell Gefälleverlust, Entleerung ohne Pumpe, Abfluss schwankend ohne Steuervorichtung.


Durchlaufbecken (DB) im Nebenschluss
Durchlaufbecken haben zusätzlich einen Überlauf für geklärtes Wasser (Klärüberlauf), der vor dem Beckenüberlauf anspringt und das im Becken mechanisch geklärte Mischwasser zum Vorfluter leitet.


Stauraumkanäle (SK)
Stauraumkanäle mit oben liegender Entlastung werden in der Regel wie Fangbecken bemessen, sofern die Bedingungen für Fangbecken eingehalten werden können. Andernfalls sind sie wie Stauraumkanäle mit unten liegender Entlastung zu behandeln. Sie sind auch für Speichervolumen < 50 m3 sinnvoll.


Stauraumkanäle mit unten liegender Entlastung erhalten im vereinfachten Aufteilungsverfahren wegen der schlechteren Absetzwirkung einen Volumen-Zuschlag. Das spezifische Speichervolumen Vs ist wie für Regenüberlaufbecken zu ermitteln.
VSKU = 1,5 • Vs • Au in m3 Mit Vs in m3/ha = spezifisches Speichervolumen Au in ha = undurchlässige Fläche des zugehörigen Teileinzugsgebietes
In Nachweisverfahren sind die Besonderheiten für Stauraumkanäle mit unten liegender Entlastung zu beachten. Die Entleerungsdauer von Stauraumkanälen sollte < 15 h sein. Das Mindestmischverhältnis ist wie für Regenüberlaufbecken festzulegen.


 

                                                          

Canarina Algoritmos Numéricos, S.L.

Software für Umweltsimulationen

Kanarische Inseln, Spanien

e-mail: Kontakt

 

 

  

European Union · network on Pollution

Member of MAPO: European network on Marine Pollution.

Project funded by the European Commission

through the 6th Framework Programme for Research and Development